Maschinelles Lernen: Unterstützung für die effiziente Digitalisierung von Fachtexten

Hier können Sie den Download anfordern

Maximilian Martin (Verlag C.H.BECK) - Der Vortrag betrachtet die Möglichkeiten und die Grenzen der sinnvollen Nutzung von maschinellem Lernen im Fachbuchbereich. Überall dort, wo große Datenmengen erstellt, gesammelt und bearbeitet werden, wird der Mensch diesen enormen Mengen an Information nicht mehr Herr. Er hat keine Möglichkeit ohne Hilfsmittel diese Datenmengen in ihren Zusammenhängen zu verknüpfen, daraus Erfahrungen zu sammeln oder sinnvoll zu sichten. Maschinelles Lernen bietet nun Möglichkeiten in kurzer Zeit aus großen Datenmengen zu lernen und die Erfahrung in künftigen Aufgabenstellungen erfolgreich zum Einsatz zu bringen. Neben einer Einführung in die Begrifflichkeit und die Arten des maschinellen Lernens werden innerhalb des Vortrags Beispiele aus der automatischen Verschlagwortung von Fachtexten durch Techniken des maschinellen Lernens genauer beleuchtet. Maximilian Martin, geboren 1989 in Linz / Österreich besuchte das Gymnasium mit Schülerheim Hohenschwangau (Abschluss: Abitur) und studiert Computerlinguistik mit Informatik an der Ludwig-Maximilians-Universität München (bisheriger Abschluss: B.Sc.). Er begann seine Arbeit im Bereich der Web- und Softwareentwicklung im Jahr 2011 als Werkstudent in Startups wie der United Vehicles GmbH und der Umwerk GmbH bis er dann letztendlich seit 2013 für die Verlag C.H.BECK oHG tätig wurde. Seine Tätigkeiten als Werkstudent waren in der Forschung, dem Projektmanagement und in der Web- und Softwareentwicklung angesiedelt. Seit September 2014 verantwortet er als Leiter der technischen Hotline den technischen Kundensupport für Online-Produkte des Hauses C.H.BECK. Die derzeitigen Schwerpunkte von Herrn Martin liegen im Bereich des maschinellen Lernens, der Softwareentwicklung sowie der technischen Betreuung der Großkunden von beck-online.

Zurück...
Jetzt Downloadlink anfordern
Downloads/vortrag_49.jpg