Vorstellung der Ausbilder für Mediengestalter

05.03.2020

Hier stellen wir Jürgen Seitz und Julian Brandt, unsere Ausbilder für den Beruf „Mediengestalter Digital und Print“ im Bereich Satz, vor.

Hallo Jürgen und Julian,

Ausbilder Jürgen Seitz

Ihr seid bei uns in der Abteilung Satz für die Ausbildung der angehenden Mediengestalter verantwortlich. Vielen Dank, dass ihr uns heute ein paar Fragen rund um diese Tätigkeit beantwortet.

Wie alt seid Ihr und wie sieht Euer Lebenslauf aus?

Jürgen: Ich bin 43 Jahre alt, seit 1998 im Unternehmen und seit 2001 als Ausbilder tätig. Nach Abschluss meiner Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Print im Jahr 2001 erfolgte eine IHK-Weiterbildung zum Ausbilder. Von 2005–2007 habe ich eine Weiterbildung zum Medienfachwirt für Printmedien (IHK) absolviert und bin seit 2010 als Teamleiter für den Bereich Zeitschriften und Belletristik verantwortlich.

Julian: Ich bin 26 Jahre alt und seit 2011 im Unternehmen. Meine Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Print bei C.H.Beck.Media.Solutions habe ich im Jahr 2014 erfolgreich abgeschlossen. Im Anschluss an die Lehre habe ich eine IHK-Weiterbildung zum Ausbilder absolviert und bin aktuell als Mediengestalter im Bereich Belletristik im Einsatz.

Was lernen angehende Mediengestalter während ihrer Ausbildung bei euch?

Im 1. Lehrjahr werden im Rahmen eines Ausbildungsleitfadens alle Basics vermittelt. Dabei steht vor allem die Gestaltung von Bildern und Typografie im Vordergrund. Anhand zahlreicher Beispiele lernt man die Adobe Programme InDesign, Illustrator, Photoshop und Acrobat kennen.

Im 2. und 3. Lehrjahr durchlaufen die Auszubildenden bereichsübergreifend verschiedene Abteilungen. Hier arbeiten sie näher an der Produktion und sehen wie die Programme in der Praxis eingesetzt werden.

Für die Zwischen- und Abschlussprüfung werden die Auszubildenden gezielt auf alle Prüfungsthemen vorbereitet.

Ausbilder Julian Brandt

Wie sehen die ersten Tage eines Auszubildenden bei C.H.Beck aus?

Am ersten Tag werden alle Auszubildenden von der Personalleitung begrüßt und es werden allgemeine Informationen übermittelt. Danach gibt es eine Führung durch den Betrieb, wobei die Auszubildenden ihre Kollegen und ihren Arbeitsplatz näher kennenlernen. Danach beginnt gleich die Ausbildung, indem die Azubis eine gestalterische Aufgabe bekommen.

In welchem Team finden sich Auszubildende? Wer sind ihre Ansprechpartner?

Die Ausbildung findet im Bereich Satz statt. Hier sind die Ausbilder selbst und die anderen Azubis ihre Ansprechpartner.

Mit welcher technischen Ausstattung darf ein Auszubildender täglich arbeiten?

Unsere Arbeitsplätze sind modern und mit technisch aktueller Hard- und Software ausgestattet.

Wie ist die Zukunftsperspektive für einen Auszubildenden als Mediengestalter bei C.H.Beck?

Der Beruf des Mediengestalters ist sehr vielseitig, er kann beispielsweise in Agenturen, Verlagen oder Druckereien eingesetzt werden. Zudem ist eine Weiterbildung zum Industriemeister oder Medienfachwirt möglich. Studiengänge gibt es im Bereich Medienmanagement und Publishing.

Was sollte ein Bewerber mitbringen?

Die Stärken sollten in Deutsch und Mathematik liegen, sie sollten ein gutes Gespür für die Gestaltung von Texten, Grafiken und Bildern haben. Natürlich brauchen sie Kreativität und räumliches Vorstellungsvermögen.

Weitere Meldungen

Zwischenprüfung der Auszubildenden Mediengestaltung: So lief es ab

Unsere Auszubildenden im Bereich Mediengestaltung haben im März ihre Zwischenprüfung abgelegt. In der praktischen Prüfung ist eine anspruchsvolle Aufgabe innerhalb weniger Stunden umzusetzen, um das Gelernte unter Beweis zu stellen. Unsere Auszubildenden haben den Ablauf in einem Film dokumentiert. Verschaffen Sie sich selbst ein Bild davon, was zu tun war und wie komplex eine solche Prüfung ist.

Zwischenprüfung der Auszubilde...
Eine schöne Überraschung

Eine schöne Überraschung erlebten heute die Kollegen aus der Zeitschriftengruppe bei C.H.Beck.Media.Solutions: Am ersten Arbeitstag im Advent fanden sie einen selbstgebastelten Adventskalender vor. In den Tagen bis Weihnachten darf jede Kollegin und jeder Kollege sein persönliches Türchen öffnen beziehungsweise sein namentlich beschriftetes Tütchen leeren.

Eine schöne Überraschung
Ausbildungsmesse in Neresheim

Auch in diesem Jahr waren wir wieder auf der Ausbildungs- und Berufsmesse in der Härtsfeld-Sport-Arena in Neresheim vertreten. Junge Besucher konnten sich mit ihren Fragen unter anderem direkt an unsere Ausbildungsleiter oder auch an unsere Auszubildenden wenden.

Ausbildungsmesse in Neresheim