FTEP 2018 – 4. Fachtagung für Effizientes Publizieren

05.10.2018

Über 50 Medienfachleute aus ganz Europa treffen sich bei C.H.Beck in Nördlingen

Die 4. Fachtagung für Effizientes Publizieren war wieder ein Tag voller Informationen, Fachwissen und Erfahrungsaustausch für Hersteller, Lektoren, Vertriebler, Einkäufer und ITler der Verlage aus ganz Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz.

Über 50 Teilnehmer sind der Einladung der Druckerei C.H.Beck nach Nördlingen gefolgt. Der Bereich Media.Solutions konnte zu aktuellen Themen rund um die Medienproduktion wieder hochkarätige externe und interne Referentinnen und Referenten gewinnen. Es wurden neue Technologien und Projekte vorgestellt und diskutiert.

13 Fachvorträge und 1 Workshop zu den Themen „Strategie“, „Prozesse“, „Praxis und Technik“, von denen jeweils 3 Vorträge parallel abgehalten wurden, stellten unsere Gäste vor die Wahl, jeweils fünf Vorträge an einem Tag zu besuchen.

Beispiele sind der Strategie-Vortrag des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, vertreten durch Cigdem Aker. Sie gewährte einen bisher unbekannten Einblick in dessen Innovationsangebote. Die Förderung von Start-Ups ist dabei ein wichtiger Bestandteil bei der Suche nach neuen Geschäftsfeldern und Unternehmern.

Ein Vortrag zum Thema „Der Verlag als Autorendienstleister“ durch den in der Verlagsbranche bekannten Referenten E. Heinold, wurde spontan in eine lebhafte Diskussion zum Thema Verlags-Marketing erweitert. Damit hätte mühelos der ganze Tag gefüllt werden können.

In „Praxis und Technik“ wurden Geschichte, Hintergründe und Aussichten des Themas „Blockchain unplugged“ von Michael Melber, Entwickler bei  C.H.Beck, präsentiert. Nach diesem Vortrag war eine andere Sicht auf den Hype um Bitcoin möglich.

Auch BPMN-Prozesse gehörten zu der Vortragsreihe „Praxis und Technik“ und wurden durch Mario Kandler, Geschäftsführer bei nbsp präsentiert. Hinter der kryptischen Abkürzung steht eine logische, einfache und bildhafte Darstellung komplexer Prozesse. Das kann jeder lesen, verstehen und anwenden.

In den Pausen wurde die Zeit genützt, um Kollegen zu treffen und Erfahrungen austauschen. Viele neue Kontakte sind dadurch entstanden und bestehende konnten vertieft werden. Die Produktionsräume von C.H.Beck, dekoriert mit vielen Büchern und unseren begehrten „Lean-Cubes“, auf denen Besprechungsregeln, Verschwendungsarten, ein Email-Knigge und 5S-Inhalte abgedruckt sind, dienten wieder als Tagungsräume. In diesem ganz speziellen Ambiente fühlten sich unsere Fachbesucher offensichtlich sehr wohl.

„Wir kommen gerne wieder“ – das war der allgemeine Tenor. Wir, das gesamte Team von C.H.Beck, freuen uns sehr über die damit verbundene Anerkennung und Bestätigung des Konzepts der Veranstaltung.

Weitere Meldungen

Ausbildungsmesse in Neresheim

Auch in diesem Jahr waren wir wieder auf der Ausbildungs- und Berufsmesse in der Härtsfeld-Sport-Arena in Neresheim vertreten. Junge Besucher konnten sich mit ihren Fragen unter anderem direkt an unsere Ausbildungsleiter oder auch an unsere Auszubildenden wenden.

Ausbildungsmesse in Neresheim
Von Novitäten alleine kann man nicht leben

Was macht der Markt, welche Verlage digitalisieren ihre Backlist, wie hoch sind die Umsätze mit den wiederbelebten Titeln? Dazu gibt es keine validen Zahlen. Warum auch, das Thema gehört zu den Posten, die in den Bilanzen der Verlage nicht explizit genannt werden. Die meisten Verlage digitalisieren einzelne Titel oder Reihen, um sie lieferbar zu halten und die Rechte daran nicht zu verlieren. In die Öffentlichkeit gehen sie mit diesen Projekten nicht.

Von Novitäten alleine kann man...