Wirtschaftsjunioren Donau-Ries besuchen Druckerei C.H.Beck

09.03.2018

Gegründet 1763 – auch heute quicklebendig, ideenreich und sehr kundenorientiert.

Besuch der Wirtschaftsjunioren

So präsentierte sich die Druckerei C.H.Beck am 21. Februar 2018 den Wirtschaftsjunioren Donau-Ries.

Wobei die Bezeichnung Druckerei in manchen Teilen nicht mehr stimmt, denn ca. ein Drittel der 350 Beschäftigten am Standort Nördlingen befassen sich mit
Software-Entwicklung und medienneutraler Erstellung von Publikationen. In den verschiedenen Produktionsbereichen konnten sich die Junioren ein Bild
davon machen, wie Loseblattwerke und Zeitschriften (Digitaldruck), und Bücher (Bogen- und Rollenoffsetdruck) gedruckt werden. Die teilweise haushohen
Maschinen stehen seit den 1980er Jahren im Werk II in der Augsburger Straße, da im Werk I in der Innenstadt kein Platz mehr dafür war. Die Entstehung des
fertigen Buches konnte zum Schluss in der Buchbinderei beobachtet werden.

Der Vorsitzende der Wirtschaftsjunioren Donau-Ries, Herr Michael Steber, bedankte sich bei den Organisatoren Herrn Stefan Aulehner und dem Leiter des
Verkaufsinnendienstes, Herrn Roland Schröppel, für die hochinteressante Betriebsbesichtigung. Anstatt eines Gastgeschenks spenden die Junioren einen
Betrag an Nothingbutnets e.V. (www.nothingbutnets.org) und überreichten eine Förderurkunde für die Druckerei C.H.Beck.

Weitere Meldungen

Die schönsten Weihnachtsmärkte Bayerns

Die Tradition der Weihnachtsmärkte geht auf das Spätmittelalter zurück. Auf Verkaufsmessen konnten sich die Bürger für die kalte Jahreszeit mit Lebensmittel und warmer Kleidung eindecken. Bereits im 14. Jahrhundert gab es Verkaufsstände die Kleinigkeiten anboten, die man den Kindern zu Weihnachten schenken konnte. Auch Stände mit gerösteten Kastanien, Nüssen und Mandeln gab es damals schon. Wir haben Ihnen die schönsten Weihnachtsmärkte Bayerns zusammen gestellt.

Die schönsten Weihnachtsmärkte...
Eine schöne Überraschung

Eine schöne Überraschung erlebten heute die Kollegen aus der Zeitschriftengruppe bei C.H.Beck.Media.Solutions: Am ersten Arbeitstag im Advent fanden sie einen selbstgebastelten Adventskalender vor. In den Tagen bis Weihnachten darf jede Kollegin und jeder Kollege sein persönliches Türchen öffnen beziehungsweise sein namentlich beschriftetes Tütchen leeren.

Eine schöne Überraschung
Socken, Krawatten oder lieber gar nichts schenken?

Jedes Jahr wieder steht man vor der schweren Entscheidung. Was soll man seinen Liebsten schenken? Freut sich der Partner wirklich immer noch über die 15te kreativ gestaltete Krawatte und ist es eine gute Idee, der Partnerin wirklich gar nichts zu schenken, weil man sich doch aus Vernunftgründen gemeinsam dafür entschieden hat, bei dem Weihnachtswahnsinn nicht mitzumachen. Unsere Auszubildenden wollten es genau wissen und haben eine Umfrage in Media.Solutions gestartet, bei der mehr als 80 Kolleginnen und Kollegen mitgemacht haben.

Socken, Krawatten oder lieber ...