Drei Unternehmungen in der Winterzeit

12.12.2019

Weihnachtszeit ist Winterzeit. Diese Jahreszeit bietet besondere Erlebnisse und Möglichkeiten. Wir haben drei Vorschläge für Sie zusammengestellt, die Ihnen als Anregung für die Freizeitgestaltung dienen können. Und dabei geht es einmal nicht um Weihnachtsmärkte.

Schneeschuhwanderung mit Alpakas

Im Allgäu gibt es eine ganz besondere Schneeschuhwanderung, und zwar mit Alpakas. Diese flauschigen weißen und braunen Exoten aus Südamerika begleiten die Schneeschuhwanderer durch diese herrliche Landschaft bis hoch zur Bären-Moos-Alpe. Dort hat man einen atemberaubenden Blick über die verschneiten Berge. Die Alpakas lieben die Ruhe in den Allgäuer Alpen, und genau das strahlen sie auch auf uns Menschen aus. Also perfekt, um nach dem Weihnachtsstress wieder runterzukommen.

Mit ihrer typischen ruhigen, aber dennoch neugierigen Art, gewinnen die flauschigen Alpakas schnell das Herz aller Schneeschuhtour-Geher. Jeder von ihnen darf während der Tour ein Tier selbst führen. Auch für Kinder ab ca. 12 Jahren ist die leichte Wanderung durch den Schnee geeignet.

https://www.antenne.de/experten-tipps/familie-und-kinder/tipps-fuer-die-feiertage-tolle-winter-ausfluege-fuer-die-ganze-familie

Alpsee-Coaster im schönen Allgäu

Ein Tipp für die nächsten Tage ist der Alpsee-Coaster in Immenstadt – im schönen Allgäu. Mit fast 3 Kilometern ist der Coaster die längste Ganzjahres-Rodelbahn Deutschlands. Allein schon bei den vielen Kurven, die man von der Bergstation ins Tal rast, wird’s einem ganz schwindelig. Aber es macht einfach Riesenspaß. Diese Schlitten erreichen bis zu 40 Stundenkilometer. Natürlich ist alles sicher. Die Rodelschlitten stecken in festen Schienen. Da kann man also nicht umkippen. Besonders schön ist es hier übrigens immer am Mittwoch und am Samstagabend. Da gehen auf der Strecke die Flutlichter an.

Kinder ab 3 Jahren dürfen mit einem Erwachsenen mitfahren. Ab 8 Jahren dürfen die Kids dann auch alleine runterdüsen. Hier gibt’s mehr Infos für euch.

https://www.antenne.de/experten-tipps/familie-und-kinder/tipps-fuer-die-feiertage-tolle-winter-ausfluege-fuer-die-ganze-familie

Schlitten fahren

Was gibt es Schöneres als in den Weihnachtsferien Schlitten zu fahren. Zwei ganz besondere Rodelstrecken gibt es am Hohenbogen im Landkreis Cham. Beide führen direkt durch den Wald, etwa fünf Minuten lang düst man den Berg hinunter, und richtig viel Spaß macht es, wenn es dunkel ist und die Scheinwerfer die Rodelpiste beleuchten. Links und rechts die verschneiten Bäume und der eigene Schatten, der einen ständig auf der Piste überholt. Das ist atemberaubend. Wer keinen eigenen Holzschlitten hat, kann sich vor Ort einen ausleihen. Mit ihm geht’s dann auf dem Schoß im Sessellift nach oben.

Für kleinere Kinder wird die Rodelstrecke auf dem Forstweg empfohlen. Sie ist flacher und damit auch nicht so schnell wie die andere, die direkt unter der Sesselbahn verläuft. Übrigens: Das Flutlichtfahren kann man immer von Dienstag bis Samstag (18.30 bis 22 Uhr, letzte Auffahrt 21.30 Uhr) ausprobieren.

Pferdeschlittenfahrt im Allgäu
https://www.oberstaufen.de/erleben/winter/pferdeschlitten/

Und wenn bei unseren Vorschlägen nichts für Sie dabei war, dann gehen Sie doch mit ein paar netten Menschen auf den Weihnachtsmarkt. Davon gibt es viele und sehr reizvolle in Deutschland. Ein gutes Beispiel ist der Nördlinger Weihnachtsmarkt.

20181203_Weihanchtsmarkt.jpg

Weitere Meldungen

Weihnachten ist für uns ...

Weihnachten – jeder verbindet mit diesem Fest etwas anderes. Die einen haben feste Familientraditionen, die das Fest erst zu dem machen, was es für sie ist. Die anderen nutzen die Zeit einfach nur dazu, um einmal inne zu halten und sich vom Alltagsstress zu erholen. Wie unterschiedlich es auch bei uns ist, haben wir festgestellt, als wir untereinander im Kreis der Kolleginnen und Kollegen des Newsletterteams gesprochen haben. Doch lesen Sie selbst!

Weihnachten ist für uns ...
Die schönsten Weihnachtsmärkte Bayerns

Die Tradition der Weihnachtsmärkte geht auf das Spätmittelalter zurück. Auf Verkaufsmessen konnten sich die Bürger für die kalte Jahreszeit mit Lebensmitteln und warmer Kleidung eindecken. Bereits im 14. Jahrhundert gab es Verkaufsstände, die Kleinigkeiten anboten, die man den Kindern zu Weihnachten schenken konnte. Auch Stände mit gerösteten Kastanien, Nüssen und Mandeln gab es damals schon. Wir haben Ihnen die schönsten Weihnachtsmärkte Bayerns zusammen gestellt.

Die schönsten Weihnachtsmärkte...
Was gibt es denn zu Weihnachten?

Eine der schwierigsten Fragen (zumindest für Männer) jedes Jahr ist die Frage, was man seinen Liebsten denn zu Weihnachten schenkt. Wir haben uns im Kollegenkreis umgehört. Manche schenken sich nichts, andere haben schon Fotos von Ihren Geschenken. Doch lesen Sie selbst. Vielleicht ist ja eine Anregung für Sie dabei!

Was gibt es denn zu Weihnachte...