Unsere Zeitschriftenfertigung kommt an

13.03.2018

Was unsere Kunden zu den neuen Produktionsmöglichkeiten sagen

Künftig lasse ich einen Teil meiner Zeitschriften wieder in unserer Druckerei C.H. Beck in Nördlingen fertigen.

Mir ist es wichtig, dass ich in den Produktionsprozess mit einbezogen werde und stets weiß, was gerade mit der jeweiligen Zeitschrift passiert – das Ganze natürlich zu optimalen Konditionen.

Mit der i300 geht die Druckerei C.H.Beck mit der Zeit und befindet sich technisch auf sehr hohem Niveau.

Nicht nur was die Abläufe anbelangt – auch das Printprodukt an sich kann ich nun viel flexibler gestalten. Die Druckerei C.H. Beck ist von nun an in der Lage, innerhalb eines Produkts unterschiedliche Materialien zu verarbeiten. So kann ich problemlos auch mal einen farbigen Werbeteil auf hochwertigem Papier in die Zeitschrift einfügen, ohne dass der Aufwand dafür die Kosten unnötig in die Höhe treibt.

Zu guter Letzt bietet natürlich der integrierte Horizon StitchLiner die optimale Ergänzung für rückstichgehefteten Broschuren.

So ist die Druckerei C.H. Beck digital und zukunftsorientiert aufgestellt und man fühlt sich gut aufgehoben.

Harald Seckler, Verlag C.H.Beck

 

Weitere Meldungen

Unser 5S-Team stellt sich vor

Wie wir Ihnen schon einmal berichtet hatten, beschäftigen sich seit Juli letzten Jahres 16 Kolleginnen und Kollegen aus verschiedenen Bereichen mit der Einführung von 5S in der Druckerei C.H.Beck. Um diese Umsetzung voran zu treiben und sich regelmäßig auszutauschen, trifft sich die 5S Projektgruppe wöchentlich. Themen sind z.B. die Definition von unternehmensweiten Standards, Kontrolle der umgesetzten Maßnahmen und Absprache der weiteren Schritte. Mittlerweile wurden Pilotprojekte in den verschiedensten Bereichen gestartet und weiter optimiert. Wir möchten Ihnen ein paar Mitglieder aus unserer Projektgruppe vorstellen und deren Aufgaben innerhalb der Projektgruppe präsentieren:

Unser 5S-Team stellt sich vor
Wir bauen für Sie auf!

Eine Druckmaschine aufzustellen, ist keine Kleinigkeit, sondern ein logistischer Kraftakt. Viele Dinge sind zu koordinieren, damit die Maschine zügig und erfolgreich in Betrieb genommen werden kann. Schauen Sie uns beim Aufbau über die Schulter.

Wir bauen für Sie auf!
Neue Möglichkeiten in der Zeitschriftenfertigung

Bei der Fertigung von Zeitschriften sehen wir denselben Trend wie in anderen Produktionsbereichen: Die Auflagen sinken. Dies führt unweigerlich zu einem höheren Kostendruck, der so weit gehen kann, dass Produktionen nicht mehr wirtschaftlich durchgeführt werden können. Diese Entwicklung spüren nicht nur Dienstleister, sondern in erster Linie auch die Verlage. Doch wie kann man dem begegnen?

Neue Möglichkeiten in der Zeit...