Alle Jahre wieder oder doch mal ganz anders?

13.12.2017

Das Newsletter-Team hat für Sie zusammengeschrieben, wie es Weihnachten und Silvester verbringt, welche Traditionen dabei eine ganz wichtige Rolle spielen und was zu einem gelungenen Fest einfach nicht fehlen darf. Viel Freude beim Lesen und eine schöne Adventszeit!

Michael Melber:

Weihnachten wird bei uns ganz klassisch mit der Familie gefeiert. Weniger klassisch wird das Essen sein – Pulled Pork aus dem Smoker.

Wie Silvester aussehen wird ist noch nicht ganz klar – Hauptsache Feuerwerk ;-)

20171211_1pulled_pork.jpg20171211_2feuerwerk.jpg 

Brigitte Menzel:

Die Feiertage werden dieses Jahr mal ganz anders: An Heiligabend mit dem Pferdeschlitten durch den Spreewald, mit anschließendem 4-Gang-Menü in einem gemütlichen Wellnesshotel. An den Weihnachtsfeiertagen heißt es dann einfach nur entspannen bei verschiedenen Massagen und Bädern.

Silvester feiern wir dann traditionell bei Freunden mit Raclette und gemütlichem Beisammensein.

20171211_3schlittenfahrt.jpg

Elke Senz:

Weihnachten verbringen wir ganz klassisch im Kreis der Familie mit dem seit Jahrzehnten gleichen Ablauf, den wir alle lieben: Kirchgang, Essen, Singen, Bescherung, Feiern. An den Feiertagen gehen wir zwischen Gans und Braten spazieren und genießen die freie Zeit.

20171211_4kirche.jpg

Harald Gehring:

Es gibt sicherlich viele Familientraditionen zu Weihnachten, die regelmäßig gepflegt werden. Bei uns gibt es jedoch auch eine Tradition in der Nachbarschaft zu Silvester, die ich für besonders halte. Um Mitternacht wird das neue Jahr mit einem kleinen Konzert begrüßt. Dazu kommen alle, die ein Blasinstrument spielen können, zusammen und musizieren gemeinsam. Für manche ist das der einzige Anlass im Jahr, das Instrument auszupacken. Das Konzert dauert aufgrund der Kälte meist nicht lange, ist aber ein Treffpunkt für die komplette Nachbarschaft und ein prima Start in ein gemeinsames Jahr. Diese Tradition kenne ich bereits aus meiner Jugend. Es gibt Nachbarn, bei denen sie schon in der dritten Generation gepflegt wird.

20171211_5trompeten.jpg

Matthias Meyer:

Ich freue mich, wie jedes Jahr, auf Bratwürste mit Kartoffelsalat am Heilig Abend und den Sauerbraten von Mama mit Semmelknödel am 1. Feiertag. Auch an Silvester dreht sich bis 24 Uhr alles ums Essen J. Auf ein üppiges Feuerwerk verzichte ich, ganz kann ich das Zündeln aber üblicherweise nicht lassen.

20171211_6bratwurst.jpg

Gunther Geiger:

An Weihnachten gibt’s Essen, Kirche, Bescherung unterm Baum und vorm Kamin. Am ersten Weihnachtsfeiertag besuchen wir die Schwiegereltern, am Zweiten die Eltern. Extrem uncool aber schön ;-)

An Silvester treffen wir uns zum Weißwurstfrühstück mit Freunden, was gerne etwas länger dauert. Abends brennen die Kinder ein kleines Feuerwerk ab und freuen sich auf Pizza und Monopoly. Um Mitternacht - die Kinder schlafen meist schon - ist genug los auf der Straße... Papa stiehlt sich davon.

20171211_7weißwurst.jpg  20171211_8monopoly.jpg

             

Susanne Mohr:

An Heilig Abend wird nach dem Gottesdienst-Besuch immer Raclette gemacht und danach ist Bescherung. Nach der vielen Schlemmerei an den Weihnachtsfeiertagen, darf ich zum Glück wieder zum Arbeiten. J

20171211_9raclette.jpg

Weitere Meldungen

Weihnachten ist für uns ...

Weihnachten – jeder verbindet mit diesem Fest etwas anderes. Die einen haben feste Familientraditionen, die das Fest erst zu dem machen, was es für sie ist. Die anderen nutzen die Zeit einfach nur dazu, um einmal inne zu halten und sich vom Alltagsstress zu erholen. Wie unterschiedlich es auch bei uns ist, haben wir festgestellt, als wir untereinander im Kreis der Kolleginnen und Kollegen des Newsletterteams gesprochen haben. Doch lesen Sie selbst!

Weihnachten ist für uns ...
Die schönsten Weihnachtsmärkte Bayerns

Die Tradition der Weihnachtsmärkte geht auf das Spätmittelalter zurück. Auf Verkaufsmessen konnten sich die Bürger für die kalte Jahreszeit mit Lebensmitteln und warmer Kleidung eindecken. Bereits im 14. Jahrhundert gab es Verkaufsstände, die Kleinigkeiten anboten, die man den Kindern zu Weihnachten schenken konnte. Auch Stände mit gerösteten Kastanien, Nüssen und Mandeln gab es damals schon. Wir haben Ihnen die schönsten Weihnachtsmärkte Bayerns zusammen gestellt.

Die schönsten Weihnachtsmärkte...
Was gibt es denn zu Weihnachten?

Eine der schwierigsten Fragen (zumindest für Männer) jedes Jahr ist die Frage, was man seinen Liebsten denn zu Weihnachten schenkt. Wir haben uns im Kollegenkreis umgehört. Manche schenken sich nichts, andere haben schon Fotos von Ihren Geschenken. Doch lesen Sie selbst. Vielleicht ist ja eine Anregung für Sie dabei!

Was gibt es denn zu Weihnachte...