Lean Publishing am Beispiel automatische Grundwerksproduktion

14.03.2018

Loseblattwerke wurden schon oft totgesagt, erfreuen sich aber in vielen Bereichen weiterhin großer Beliebtheit. Für Verlage ist die Produktion von Ergänzungslieferungen ein gutes Geschäft. Nur das Vorhalten von Grundwerken und die damit verbundenen Aufwände können ein Wermutstropfen sein. Hier kann eine automatische Grundwerksproduktion helfen.

Das Problem beim Vorhalten von Grundwerken und damit der grundsätzlichen Lieferbarkeit ist nicht, dass Grundwerke nicht im Digitaldruck oder Offset effizient produzierbar wären. Das Problem liegt eher in den damit verbundenen Abläufen.

Selbst bei einer Produktion im Digitaldruck ist die Erstellung von Auflage 1 bei einem Grundwerk oft nicht rentabel. Deshalb druckt man in der Regel mehr als ein Exemplar und nimmt die überzähligen Werke auf Lager. Doch mit der alleinigen Einlagerung ist es nicht getan. Ein Grundwerk muss nachsortiert werden, wenn neue Ergänzungslieferungen herauskommen, damit es auf dem aktuellen Stand ist. Somit wird das Produkt bis zum Verkauf oft mehrfach angefasst und bearbeitet, wodurch hohe Kosten entstehen können.

Aus diesem Grund haben die Verlage die Strategie, die Lagerbestände für Grundwerke möglichst minimal zu halten, ohne die Lieferbarkeit zu verlieren. Dies ist nur mit einem aktiven Bestandsmanagement möglich.

An dieser Stelle setzen wir mit Lean Publishing an. Einmal täglich erhalten wir die Bestandsdaten der zu überwachenden Grundwerke. Sinken die Bestände unter einen für jedes Werk individuell einstellbaren Schwellwert, so wird automatisch eine Nachproduktion des Grundwerks im Digitaldruck angestoßen. Dabei wird jeweils eine individuell konfigurierbare Menge für das Grundwerk produziert und auf Lager genommen.

Der komplette Ablauf ist vollständig automatisiert, sodass er ohne Einsatz von Personal zum Bestandsmanagement funktioniert. Dadurch bleibt der Verlag lieferbar und kann gleichzeitig durch geschickte Wahl der Schwellwerte seine Bestände minimieren und die Nachsortierungskosten senken. Und das ohne zusätzlichen Einsatz von Personal.

Wir haben diesen Workflow seit Jahren erfolgreich für zahlreiche Grundwerke des Verlags C.H.Beck im Einsatz. Das könnten wir auch für Sie leisten!

 

Weitere Meldungen