Was ich C.H.Beck schon immer mal fragen wollte ... zum Thema Drucken

14.10.2021

In Gesprächen mit unseren Kunden beantworten wir gerne deren Fragen. Dabei stellen wir fest, dass manche Dinge immer wieder gefragt werden. Eine Auswahl davon haben wir hier zusammengestellt. Thema dieser Zusammenstellung ist das Drucken.

20211014_Buchbinder1.jpg

Frage: Von welcher Lieferzeit muss ich für ein Standardprodukt ausgehen?

Antwort: Sofern es sich um ein Druckerzeugnis ohne besondere Extras, wie z. B. Goldprägung, Registerstanzungen, aufwändige Verpackung etc. handelt, können Sie ab Dateneingang mit 10–15 Arbeitstagen bis zum Versand Ihrer Ware rechnen. Natürlich kann es in Zeiten mit extrem hoher Maschinenauslastung auch mal etwas länger dauern und im Gegenzug sind selbstverständlich auch kürzere Durchlaufzeiten, z. B. bei Werken mit geringen Auflagen und Umfängen, möglich.

 

Frage: In welchen Seitenschritten können Sie produzieren?

Antwort: Das hängt ganz individuell vom Buchformat und der Papiergrammatur ab. Ihr zuständiger Ansprechpartner im Vertrieb hilft Ihnen gerne weiter und erläutert die für Ihr Produkt passenden Produktionsmöglichkeiten bei uns im Hause.

 

Frage: Wieviel Bücher druckt ihr in Nördlingen im Jahr und erstellt ihr auch die Daten dafür?

Antwort: Schwierige Frage. Statt die Millionen an Büchern und Zeitschriften aufzuzählen, nennen wir lieber die täglich rund 40 Anfahrten von LKWs, die an der Druckerei Rohstoffe, wie z.B. Papier und Farbe, anliefern und fertige Bücher abholen. Ca. 30% der Druckdaten bekommen wir von unseren Kunden, im Haus produzieren wir jährlich ca. 500.000 Seiten konventionellen Satz und rund 4 Mio. automatisch formatierte Seiten.

 

Frage: Was ist das größte Format, welches Sie produzieren können?

Antwort: Das größte Format, das wir produzieren können, ist 23,0 x 40,0 cm.

 

Frage: Ist dieses Format auch im Rollenoffset möglich?

Antwort: Ja, wir können dieses Format im Rollenoffset produzieren.

 

Frage: Welche Grammaturen können Sie minimal verarbeiten?

Antwort: Wir können als unterste Grenze 28 g/m² im Druck, als auch in der Buchbinderei verarbeiten

 

Frage: Was ist das kleinste Buchformat, das Sie produzieren?

Antwort4,8 x 5,8 cm, z.B. die sogenannten Lilliput-Wörterbücher, die insbesondere in den Dialekt-Versionen recht amüsant sind.

 

Frage: Haben Sie Erfahrungen mit dicken Büchern? Wenn ja, welche?

Antwort: Ja, haben wir. Dicke Bücher gehören zu unserem Tagesgeschäft. Es ist immer wichtig mit dem Kunden die verschiedenen Möglichkeiten der Produktion in der Buchbinderei abzustimmen. Man hat mehrere Möglichkeiten z.B. den Vor- und Nachsatz entsprechend zu verändern. Bitte sprechen Sie uns hierzu an.

 

Frage: Welche Konfektionierungen sind bei Loseblattwerken möglich?

Antwort: Nahezu unbegrenzt. Zum Tagesgeschäft unserer Konfektionierer gehört, dass z.B. in einen Text-Buchblock verschiedene Deckblätter, Zwischenblätter und Registerblätter blattgenau einsortiert werden. Sagen Sie uns, was Sie brauchen. Wir finden eine Lösung!

 

 

Weitere Meldungen