Es macht Freude, an so einem Projekt mitwirken zu dürfen

15.02.2022

„Bible for the Nations“ ist einer der treuen Kunden von C.H.Beck Nördlingen aus dem religiösen Bereich, mit denen wir schon lange Jahre zusammenarbeiten. Der Bereich wird von Michael Endreß und Hariolf Kucher betreut. Wir sprachen mit Michael Endreß über die Zusammenarbeit mit „Bible for the Nations“ und die Herausforderungen der Buchherstellung im religiösen Bereich.

Frage: Ihr Kunde „Bible for the Nations“ führt mit dem Projekt Boken om Hopp ein sehr eindrucksvolles Projekt durch. Wie ist es für Sie, an so einem Projekt mitzuwirken?

Michael Endreß:

Unser Ansprechpartner Roul Åkesson führt dieses Projekt mit großem persönlichen Engagement und ansteckender Begeisterung durch. Diese Einstellung überträgt sich auch auf die Zusammenarbeit. Es macht Freude und auch stolz, an so einem Projekt mitwirken zu dürfen. Dabei ist es immer spannend, da es ja nicht nur darum geht, ein paar Bücher zu drucken. Hier sind auch ganz andere Probleme, z.B. in der Logistik, zu lösen.

Frage: Was ist aus Ihrer Sicht das Besondere an diesem Projekt?

Michael Endreß:

Das persönliche Engagement der Auftraggeber innerhalb des Projektes führt dazu, dass hier Vieles ganz individuell gehandhabt wird. Das ist kein Auftrag, der nach Schema „F“ abläuft. Das heißt auf der anderen Seite für uns, dass wir flexibel auf die Wünsche des Kunden eingehen und versuchen, alles zu ermöglichen. Das ist anstrengend und herausfordernd, aber auch abwechslungsreich und spannend. Da wird es einem nicht langweilig!

Frage: Ist das nur bei diesem Projekt so, oder gibt es auch andere Kunden mit besonderen Anforderungen?

Michael Endreß:
Eigentlich hat bei uns im Team Religion jedes Projekt seine Besonderheiten. Das beginnt schon damit, dass wir es oft mit besonderen Materialien zu tun haben. Bibeln oder Gesangbücher, zum Beispiel, werden in der Regel auf Dünndruckpapier gedruckt. Allein dafür muss man schon die richtige technische Ausstattung und die Produktionserfahrung haben. Es kommt hinzu, dass die Ausstattungen der Bücher oft sehr aufwendig sind. Besondere Bezugsmaterialien, Prägungen oder Goldschnitt sind zwar nicht die Regel, kommen aber häufiger vor, als man eigentlich denkt. Daraus entstehen wunderschöne Bücher, wie z.B. das Reisemissale. Aber nicht nur das Material stellt uns immer wieder vor Herausforderungen. Manchmal ist es die schiere Größe des Auftrags, wenn wir zurückdenken an die Lutherbibel oder zuletzt die Basisbibel. Absolutes Highlight in dieser Beziehung war natürlich der Druck des Gotteslobs, wo wir über 150 Varianten des Werkes in einer Startauflage von mehreren Millionen gedruckt haben. Dieses Projekt ist in seiner Komplexität kaum zu überbieten.

Daneben gibt es oft Herausforderungen, die mit der Buchherstellung gar nichts zu tun haben. Im Sommer 2020 haben wir über 200.000 Bücher für die „Maranatha-Mission“ produziert und nach Afrika geliefert. Da war die Logistik deutlich komplexer als die Buchherstellung. Wir verbinden oft eine industrielle Produktion mit der richtigen Handwerker-Buchbinder-Kunst.

Frage: Wie kommt es, dass Sie so viele Kunden aus dem religiösen Bereich betreuen?

Michael Endreß:

Dafür gibt es sicherlich viele Gründe. Auf der einen Seite passen diese Produkte in der Regel gut zu uns. Wir haben die optimale Maschinenausstattung für die Produktion, gerade dann, wenn es um Dünndruck geht. Doch Maschinen alleine machen es nicht aus. Es ist auch die langjährige Erfahrung unserer Mitarbeiter in diesem schwierigen Spezialgebiet, die unerlässlich ist.

Auf der anderen Seite legen die Kunden auch großen Wert auf Qualität. Das ist nicht verwunderlich, wenn man die Bücher mit solch aufwendigen Veredelungen herstellt. Für eine solche Qualität in der Herstellung steht die Druckerei C.H.Beck seit Jahrzehnten.

Und vielleicht spielt auch eine Rolle, dass wir im Team der Kundenbetreuung versuchen, jeden Wunsch und jede Anforderung der Kunden zu erfüllen. Jedenfalls hoffe ich, dass unsere Kunden das so wahrnehmen.

 

Vielen Dank für das Gespräch.

Weitere Meldungen

Papier so dünn wie Seide!

Papier ist ein besonderer Werkstoff. Es beeinflusst mit seinen Eigenschaften wesentlich das Aussehen und die Wahrnehmung des Produktes Buch. Wir haben uns über die letzten Jahre und Jahrhunderte ein spezielles Wissen über den Werkstoff Papier und dessen Verarbeitung angeeignet. Dies betrifft insbesondere dünnes Papier, wie es unter anderem beim Druck von Bibeln zum Einsatz kommt.

Papier so dünn wie Seide!
Die BasisBibel – Die Bibel in neuem Gewand und in neuer Übersetzung

Uns allen ist das „Lutherjahr 2017“ in Erinnerung, in dem sich der Thesenanschlag durch Martin Luther zum 500. Mal gejährt hat. Zu diesem Anlass brachte die Deutsche Bibelgesellschaft eine neu bearbeitete Ausgabe der Luther-Bibel auf den Markt. Die Druckerei C.H.Beck durfte damals die Produktion durchführen, was aufgrund der hohen Auflage der Bibel der wichtigste Auftrag im Jahr 2016 war. Nun bringt die Deutsche Bibelgesellschaft mit der BasisBibel eine weitere komplette Neuübersetzung heraus. Und wieder ist die Druckerei C.H.Beck der Partner bei der Realisierung des Großprojektes.

Die BasisBibel – Die Bibel in ...
Das „Reisemissale“ – ein ganz besonderes Buch aus unserer „Bibelwerkstatt“

Bücher sind ein Kulturgut. Es gibt sie in unterschiedlichsten Ausprägungen. Häufig wird die Ausstattung des Buches dafür verwendet, um auch nach außen hin die Wertigkeit des Inhalts zu zeigen. Wir stellen Ihnen an dieser Stelle in loser Folge besondere Bücher aus unserer Buchfertigung vor, die sich durch spezielle Veredelungen oder außergewöhnliche Ausstattungen auszeichnen.

Das „Reisemissale“ – ein ganz ...