Die Top-Themen der Fachtagung 2015

15.12.2015

Das Jahr neigt sich dem Ende. Anlass genug nochmals die spannendsten Themen Revue passieren zu lassen. Ein besonderes Highlight: Die Fachtagung im September 2015.

Dabei lässt sich anhand der beliebtesten Downloads und dem Vortragsinteresse ein kleines Ranking bezüglich des Themenspektrums aufstellen. Hier sind die Hauptattraktionen unserer „Publishingtrends und -strategien“ Fachtagung:

1. Qualitätssicherung von XML-Daten mit Schematron

Qualitätssicherung von XML-Daten mit Schematron

Zur besseren Qualitätssicherung existiert mit Schematron ein Tool, mit dem man hier deutlich mehr erreichen kann, da sich die Daten so unter anderem auf inhaltliche Plausibilität prüfen lassen.

Hier geht’s zu den Unterlagen…

 

2. Von Word und InDesign über XML nach PDF und Epub – XML-Last für die „schöne Literatur“

Von Word und InDesign über XML nach PDF und Epub – XML-Last für die „schöne Literatur“

Medienneutrales Publizieren, zunächst hauptsächlich das Feld der Fachverlage, hat längst auch bei den Publikumsverlagen Einzug gehalten. Zwischen der „konservativen“ Herangehensweise, das Ebook als Abfallprodukt der Print-Publikation und der „revolutionären“, alle Prozesse umzukrempeln und XML an den Anfang zu stellen, gibt es einen dritten Weg. Bewährtes behutsam systematisiert, den Prozess vom Kopf auf die Füße gestellt und alle Freiheiten gewonnen.

Hier geht’s zu den Unterlagen…

 

3. Maschinelles Layout – Servergestützte InDesign-Automatisierung

Maschinelles Layout – Servergestützte InDesign-Automatisierung

InDesign gilt als der Quasi-Standard im Bereich layout-orientierten Publizierens. Professionelle Typographie und Gestaltung sind Begriffe, die gern mit InDesign assoziiert werden.

Hier geht’s zu den Unterlagen…

 

4. Viele Autoren unter einem Hut – flowbooks in der Buchproduktion

Viele Autoren unter einem Hut – flowbooks in der Buchproduktion

An der Erstellung von Fachbüchern wirken oft viele Autoren mit. Diese müssen koordiniert werden. Gleichzeitig sollen sie aber auch jederzeit über den Bearbeitungsstand der von anderen Autoren gepflegten Teile informiert sein. Nach der Fertigstellung sollen die Inhalte solcher Werke zeitnah in unterschiedlichen Kanälen (Buch, Online, etc.) publiziert werden. Flowbooks ist ein Tool, das die Antwort auf diese komplexen Anforderungen bietet. Mittels eines XML-first-basierten Workflows arbeiten die Autoren online an einem gemeinsamen Datenbestand. Dadurch entsteht maximale Transparenz in der Produktion.

Hier geht’s zu den Unterlagen…

 

5. B2B-Kommunikation am Beispiel Buchherstellung

B2B-Kommunikation am Beispiel Buchherstellung

Die Buchherstellung hat einen hohen Abstimmungsbedarf zwischen dem Verlag und den Dienstleistern. Durch eine Kopplung der Produktionssysteme lassen sich enorme Effizienzgewinne erreichen. Anhand der Case-Study Produktions- und Bestellsystem Langenscheidt wird die Umsetzung eines solchen Projektes dargestellt.

Hier geht’s zu den Unterlagen…

 

Weitere Meldungen

Valide ist nicht richtig!

XML ist inzwischen das Schweizer Taschenmesser für den Datenaustausch. In vielen Anwendungsfällen reicht es, wenn die syntaktischen Regeln eingehalten werden. Besser ist es, wenn die Daten auch noch einer festgelegten Grammatik (DTD oder Schema) folgen. Doch manchmal spart es Geld, wenn man mehr Aufwand in die Daten steckt.

Valide ist nicht richtig!