Aus unserem Forschungs- und Entwicklungsteam – Text to Speech

16.10.2018

Zahlen belegen, dass 15 bis 20 Prozent der Weltbevölkerung sprachbasierte Lernschwierigkeiten haben. Um auch Menschen mit Lese- oder Sehvermögenschwierigkeiten den Zugriff auf Text-Content im Internet zu ermöglichen, bietet die „Text to Speech“-Technologie spannende und komfortable Lösungen. Wir, das Forschungs- und Entwicklungsteam (FuE) von Beck.Media.Solutions, haben uns mit den Möglichkeiten befasst und dabei ein spezielles Produkt genauer unter die Lupe genommen: ResponsiveVoice.JS

20181018_FUE.jpgUm Webinhalte als Audioversion bereitzustellen, gibt es diverse Tools und Services. ResponsiveVoice.JS ist eine der einfachsten Möglichkeiten davon! ResponsiveVoice.JS ist eine Instant Text-To-Speech Library, welche sowohl auf Websites als auch in Apps verbaut werden kann. Die Verwendung der Library ist denkbar einfach. Es muss nur die Library eingebunden werden und die Funktionalität steht zur Verfügung.

Die API bietet dabei die Möglichkeit, diverse Konfigurationen, wie z. B. Sprache, Lautstärke, Lesegeschwindigkeit, vorzunehmen.

Eine genaue Beschreibung findet man auf https://responsivevoice.org/api/.

Die Kosten für den Service sind mit 39$ (Jahres-Abo) bzw. mit 49$ (monatlich) im Rahmen https://responsivevoice.com/pricing/.

Im Vergleich zu anderen Anbietern und Libraries ist ResponsiveVoice.JS durchaus erschwinglich und bietet eine annehmbare bis gute Qualität.
Bis auf einige unmotivierte Pausen und Probleme mit technischen Fachbegriffen/Eigennamen, ist das Ergebnis brauchbar und kann als absoluter Mehrwert jeder Website gesehen werden.

Weitere Meldungen

IIS-Logs mit Filebeat auslesen, in Elasticsearch speichern und mit Kibana visualisieren? OK!

Die Komponente "Filebeat" aus der "Elastic"-Famile ist ein leichtgewichtiges Tool, welche Inhalte aus beliebigen Logdateien an Elasticsearch übermitteln kann. Wir stellen hier ein praktisches Beispiel vor, wie mittels "Filebeat" die Inhalte der Logdateien des Microsoft Internet Information Server (IIS) an Elasticsearch übermittelt und anschließend mit Kibana visualisiert werden können.

IIS-Logs mit Filebeat auslesen...
PostgreSQL – Eine Alternative zu Microsoft SQL Server?

Die C.H.Beck.Media.Solutions setzt seit Jahren erfolgreich in zahlreichen Projekten den Microsoft SQL Server als Backend-Lösung ein. Dennoch stellt sich die Frage, ob vielleicht auch Alternativen existieren, welche es bzgl. Funktionsumfang & Leistungsverhalten mit dem SQL Server aufnehmen können. In diesem Artikel wollen wir daher das weit verbreitete Datenbankmanagementsystem PostgreSQL etwas genauer untersuchen und es dem RDBMS von Microsoft gegenüberstellen.

PostgreSQL – Eine Alternative ...
Graph-Datenbanken – neue Möglichkeiten oder Zeitverschwendung?

Wenn man von Datenbanken spricht, so versteht man darunter üblicherweise relationale Datenbanken. Diese speichern Daten in Tabellen (mathematisch: „Relationen“) ab und werden mit der Abfragesprache SQL abgefragt. Neben dieser Art von Datenbanken, die heute den Standard bilden, haben sich in den letzten Jahren auch andere Datenbanksysteme entwickelt, die andere Konzepte verwirklichen oder auf bestimmte Anwendungsfälle spezialisiert sind. Solche Datenbanken gehören zur Familie der NoSQL-Datenbanken, wobei das „No“ für „Not only“ steht. Graph-Datenbanken sind Vertreter dieser Gattung. Unsere Abteilung „Forschung und Entwicklung" hat sich diese Vertreter näher angesehen.

Graph-Datenbanken – neue Mögli...