Welttag des Buches

23.04.2020

Bücher bringen uns zum Lachen und Weinen. Sie inspirieren uns, sind gute Ratgeber und unterhaltsam. Sie begleiten uns teilweise ein Leben lang und reisen mit uns um die Welt. Heute, am 23. April 2020, ist der Welttag des Buches. Welches Buch ist Ihr Lieblingsbuch?

Deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest.

Eine regionale Tradition ist zu einem internationalen Ereignis geworden: 1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum „Welttag des Buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. Die UN-Organisation für Kultur und Bildung hat sich dabei von dem katalanischen Brauch inspirieren lassen, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken.

Über diesen Brauch hinaus hat der 23. April auch aus einem weiteren Grund besondere Bedeutung: Er ist der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.

Weitere Meldungen

Die schönsten Ecken sind rund

„Die schönsten Ecken sind rund“ bezieht sich nicht (nur) auf Buchherstellung, sondern ist der Werbeslogan der Stadt Nördlingen, wenn sie für ihr touristisches Angebot wirbt. Und tatsächlich ist die runde Form etwas, was einem in Nördlingen immer wieder begegnet. Deshalb ist ein Besuch in Nördlingen, gerade in Zeiten von Corona, in denen man lieber Urlaub in Deutschland macht, eine runde Sache.

Die schönsten Ecken sind rund
Das „Reisemissale“ – ein ganz besonderes Buch aus unserer „Bibelwerkstatt“

Bücher sind ein Kulturgut. Es gibt sie in unterschiedlichsten Ausprägungen. Häufig wird die Ausstattung des Buches dafür verwendet, um auch nach außen hin die Wertigkeit des Inhalts zu zeigen. Wir stellen Ihnen an dieser Stelle in loser Folge besondere Bücher aus unserer Buchfertigung vor, die sich durch spezielle Veredelungen oder außergewöhnliche Ausstattungen auszeichnen.

Das „Reisemissale“ – ein ganz ...