Frankfurter Buchmesse 2019 – Wir kennen die Auflage!

23.09.2019

Nach der FTEP im September 2019 im eigenen Haus mit mehr als 60 Fachbesuchern rückt traditionell die Frankfurter Buchmesse auf Platz eins unserer Aufmerksamkeit.

20190923_FBM_2_web.jpg

Unser Motto in 2019: Wir kennen die Auflage!

Was bedeutet das? Nun, übersinnliche Fähigkeiten haben wir in der langen Geschichte von C.H.Beck (noch) nicht entwickelt. Stattdessen haben wir alle Ressourcen gefördert und entwickelt um Ihre Bücher sehr effizient zu produzieren. Wir kennen die Auflage, deshalb haben wir jeweils die richtige Software im Einsatz, den passenden Maschinenpark für die Produktion und ein fachkundiges Team für Ihre Bücher.

Kleinere Umfänge und dabei eine höhere Anzahl an Einzelaufträgen erfordern einen hohen Automatisierungsgrad in der gesamten Produktionsstrecke. Von der Beauftragung durch den Verlag bis zur Auslieferung der Bücher. Dafür haben wir wegweisende Softwareentwicklungen für die Verlagsbranche realisiert und investieren laufend in neue Technik.

Neuheiten bei C.H.Beck:

Mit flowproduction haben wir einen Standard geschaffen, der es ermöglicht, Druckaufträge zu definieren, Kosten abzurufen und den Produktionsauftrag in Ihrer Druckerei zu platzieren. Die Bedienung kann im Browser erfolgen oder an Ihre und unsere ERP-Software angeschlossen werden. Garantiert wird damit eine fehlerfreie Beauftragung bei geringstem Aufwand.

Mit flowleaf wurde eine Medienmanagement-Software für die Loseblatt-Produktion entwickelt, die bei uns täglich im Einsatz ist. Damit ist es möglich, Job Controlling und auftragsbezogene Kommunikation zu visualisieren und zu dokumentieren, oder auch Grundwerke mit Ergänzungslieferungen von Loseblattwerken (endlich) automatisiert zu pflegen. Aktuelle Daten sind stets online im Zugriff, ebenso bei Bedarf die älteren Datenbestände.

Mit Künstlicher Intelligenz die Höhe von Nachauflagen bestimmen? Sicher, dazu setzen wir menschliches Know-how zusammen mit spezieller Software und Rechenpower für maschinelles Lernen ein. Daraus entsteht Künstliche Intelligenz, die uns die Zahlen für eine realistische Nachauflagenhöhe liefert. Dieses Projekt wird künftig viele Ressourcen in Verlagen einsparen.

Last but not least investieren wir in eine neue Offset-Rotation. Die Entscheidung für Offset ergab sich aus dem Bedarf unserer Kunden und den technischen Möglichkeiten, die eine moderne Druckmaschine bietet. Große Umfänge bei kleiner werdenden Auflagen kann der Digitaldruck nicht annähernd so wirtschaftlich ausführen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Besuchen Sie uns auf der Buchmesse, Sie werden sehen, es lohnt sich: Halle 4.0, Stand F78

 

Weitere Meldungen

flowleaf - publication on demand

Flowleaf ist unser Werkzeug für die Organisation der Produktion von Loseblattwerken. Verlag und Satzdienstleister profitieren gleichermaßen von der gemeinsamen Informations- und Arbeitsplattform. Bei uns im Haus leitet Markus Strauß die Entwicklung von flowleaf. Wir haben uns mit Ihm über das Produkt unterhalten.

flowleaf - publication on dema...
Mehr Information auf weniger Speicherplatz – die Datenhaltung in flowleaf

Als Dienstleister mit ausgeprägtem Schwerpunkt Loseblatt halten wir auf unseren Servern ein ordentliches Volumen an Daten für die bearbeiteten Loseblattwerke unserer Kunden vor. Eine siebenstellige Anzahl an Grundwerks-Seiten, die in regelmäßigen Abständen zu aktualisieren sind: Immer dann, wenn die Bezieher wieder eine neue Lieferung erhalten, die sie anhand der Einordnungs-Anleitung in ihre Grundwerks-Ordner einsortieren. Um bei Bedarf jederzeit ein aktuelles Grundwerk drucken zu können, wird die jeweils identische Aktualisierungs-Aktion datenseitig ausgeführt und der neue Grundwerk-Stand gespeichert.

Mehr Information auf weniger S...
An alles gedacht vom Hotdog bis zur Steckerleiste?

Die Organisation eines Messeauftritts ist eine aufwendige Sache. Bei C.H.Beck in Nördlingen laufen alle Fäden für den Auftritt bei der Frankfurter Buchmesse bei Roland Schröppel zusammen, dem Leiter Verkaufsinnendienst. Deshalb trägt er den halb scherzhaft gemeinten Titel „Chef de Mission“. Wir haben uns mit Herrn Schröppel darüber unterhalten, welche Aufgaben man in einer solchen Position hat und worauf man alles achten muss.

An alles gedacht vom Hotdog bi...