Was die Pyramid mit flowbooks zu tun hat - Shereen Diko im Team Media.Solutions

30.09.2018

Im Rahmen eines 2-wöchigen Praktikums hatte Shereen Diko (studiert aktuell Wirtschaftsinformatik an der HS Augsburg) die Möglichkeit Nördlingen, den Bereich Media.Solutions und das Einsatzgebiet von flowbooks kennenzulernen. Der erste Kontakt zwischen Shereen und der Druckerei C.H.Beck kam dabei auf der Firmen- und Kontaktmesse Pyramid zustande. Welche Eindrücke Shereen dabei gewinnen konnte, lesen Sie im Interview.

201809_flowbooks_praktikum_sdi_e.jpg

Shereen, Du studierst an der Hochschule Augsburg Wirtschaftsinformatik und machst ein freiwilliges Praktikum bei uns. Warum Wirtschaftsinformatik und wie kam der Kontakt zu uns zustande?

Warum Wirtschaftsinformatik? Die Themengebiete Informatik und Wirtschat finde ich an sich sehr spannend. Allerdings finde ich es noch spannender diese Themen zu verbinden. Mit dem Studium der Wirtschaftsinformatik habe ich die Möglichkeit beide Welten zu verbinden. Der Kontakt zur Druckerei kam auf der Pyramid in Augsburg zustande.

Im Rahmen Deines Praktikums konnten wir Dir nicht nur flowbooks näher bringen sondern auch andere Themen. Welche Themen haben Dich besonders begeistert und warum?

Besonders spannend finde ich das Projekt ERMS, welches mir von Martin Helmke vorgestellt wurde. Grundsätzlich finde ich es faszinierend welche Möglichkeiten es im Bereich der Softwareentwicklung gibt.

Hättest Du vermutet, dass eine Druckerei so viel Software, Xml und Prozessthemen bearbeitet wie wir es tun?

Nein, das habe ich nicht vermutet. Es hat mich sehr überrascht, dass die Druckerei C.H.Beck so viele Aufgaben und Möglichkeiten im Bereich der Softwareentwicklung bietet. Besonders aufschlussreich war zu erfahren, wie Texte erfasst werden, die später in einem Buch stehen.

Haben Dich die Aufgabengebiete, welche wir rund um den Herstellungs- und Publikationsprozess bedienen, begeistert und kannst Du dir vorstellen nach Deinem Studium in dieser Branche Fuß zu fassen?

Wie gesagt, die Themengebiete sind sehr interessant. Obwohl ich vor meinem Praktikum nicht viel über die Branche wusste, finde ich, dass sie viele spannende und aufregende Möglichkeiten bietet.

Abschließend noch eine persönliche Frage. Du kommst aus einem anderen Kulturkreis (Syrien), wie lange bist Du bereits in Deutschland und welchen Eindruck haben die Kollegen der Druckerei C.H.Beck bei Dir hinterlassen?

Mein Eindruck von Nördlingen selbst ist, dass es eine gemütliche Stadt mit offenen und hilfsbereiten Menschen ist. Über meine Kollegen hier kann ich viel sagen. Vielleicht beschreibt folgende Aussage es am besten: „Jeder der Mitarbeiter in meinem Team ist freundlich, offen und hilfsbereit. Für mich ist das ein wichtiger Faktor um mich in einem Unternehmen wohl zu fühlen. Entsprechend freut es mich, dass die Menschen, die ich in der Druckerei C.H.Beck kennengelernt habe , mir so begegnet sind.“

Wir bedanken uns bei Shereen für ihren Einsatz und die tollen Ergebnisse, die sie in diesem kurzen Zeitraum für uns aufbereitet hat.  

Weitere Meldungen